Riesenerfolg der Fußballmädchenmannschaft

Die Mädchen der Johannes-Still-Schule gewannen am Donnerstag (02. Mai 2019) wiederholt den Regionalentscheid der Fußballmädchen (Bereich Förderschulen Niederbayern) in Landshut. In der ersten Partie gegen Landshut erzielten sie dabei überragende sieben Tore.

Das Los entschied zudem, dass die Eggenfeldener Mädls gleich wieder ran mussten und somit hieß es kurz durchatmen und es ging weiter gegen Pocking. Auch in diesem Spiel ließen sie kein Tor zu und gewannen die Partie mit 3:0.

Auch beim Bezirksfinale am 23. Mai in Eggenfelden räumten die Mädls ab.

Der Heimvorteil hat wohl geholfen, da die Johannes-Still-Schule aufgrund des letztjährigen Sieges das Turnier ausrichten durfte. Souverän gewannen die Mädchen die Vorrunde gegen Pocking und Kelheim. Auch die Zwischenrunde meisterten die Rottalerinnen ohne Probleme gegen Rottenburg.

Das Finale bestand aus den gleiche Mannschaften wie auch schon im letzten Jahr: Straubing gegen Eggenfelden. Da sich die Mädchen ihre Kräfte gut aufgespart haben und mit jedem Spiel besser wurden, gewannen sie auch das Finalspiel gegen Straubing.

Die Johannes-Still-Schule gratuliert der Mannschaft zusammen mit Schulleiter Werner Hacker und Trainerin Marion Gabriel ganz herzlich zum erneuten Sieg und hofft auf ein Tripel im nächsten Jahr.

Text und Bild: Gabriel