Hoffentlich gibt`s no Wurstsemmeln

Fußball  Regionalentscheid

Mit einer recht jungen aber gutgelaunten Mannschaft ist das Fußball-Team um Kapitän Denny Gierlinger und Trainer Herrn Altinger am 11.04. wieder zum Regionalentscheid gefahren.  Bei bestem Wetter hatte das Förderzentrum Bonbruck die Vorbereitungen und die Umgebung super organisiert. Insgesamt traten vier Mannschaften gegeneinander an. Das Losunglück bescherte und zu Beginn gleich die Hausherren, die Bonbrucker. Sie waren und sind bekannt für ihre Spielstärke und ihre Technik besonders in der Ballannahme und den schnellen Abschluss. Was für ein blöder Beginn, wir haben leider hoch verloren und konnten den langen Schritten der großen Kerle nicht nachkommen. Denny bekam einen Ball in den Magen, konnte aber glücklicherweise weiterspielen. Für das zweite Spiel schwor uns der Trainer Herr Altinger wieder richtig ein und erklärte uns, dass wir in den nächsten zwei Spielen nochmal richtig Gas geben sollten, hatte doch gestern auch AS Rom das Unglaubliche in der Rückrunde der Champions League geschafft!

Die erste Halbzeit gegen Landau konnten wir gut mithalten und hatten viele Chancen, die jedoch einfach nicht ins Tor fanden. Robert flitzte übers Feld, Maxi wurde zum „Wadlbeisser“, Johannes war vorne und hinten gefragt und Tobi bekam richtig Lust am Laufen um jemanden den Ball abzukaufen. Unser Tormann Fabian bekam erst in der zweiten Halbzeit wieder mehr zu tun, da uns nach dieser tollen Halbzeit einfach die Luft wegblieb. Tolle Paraden waren da zu sehen und der ein oder andere gefährliche Ball wurde kräftig weggefaustet. Leider verloren wir auch dieses Spiel, hatten aber wieder zurück zu Spaß und Laune gefunden. Tobi tröstete die anderen mit einem Stoßseufzer: „Hoffentlich gibt’s noch a Wurstsemmel, i hob an Hunger nach dem Rennen!“

Auf also ins letzte Spiel um den dritten Platz gegen die Mannschaft aus Pfarrkirchen, die ebenfalls die ersten beiden Spiele verloren hatten. Wieder ließen wir in der ersten Halbzeit nur wenig zu, trafen aber auch selbst einfach nicht ins Tor, sondern knapp daneben oder gar darüber. Auch das Latteneck schepperte durch Denny, Johannes und Samuel das ein oder andere Mal. Pfarrkirchen konnte mit zwei sehenswerten Toren vorlegen, aber nach der Halbzeit kam es endlich auch für uns - das heiß ersehnte Tor. Diesen Torjubel konnte man wohl bis Eggenfelden hören, so sehr haben wir uns darüber gefreut, dass Samuel endlich treffen konnte. Schlussendlich konnten wir zwar auch dieses Spiel nicht gewinnen, hatten aber mit unserem Ehrentreffer die gute Laune wieder für die Rückfahrt dabei. Bonbruck konnte sich durch den Turniersieg gegen Landau für den Kreisentscheid qualifizieren und wir freuen uns trotzdem schon auf das nächste Mal, denn dann sind wir auch wieder etwas gewachsen und älter, haben längere Beine und wollen es wieder angehen lassen – so lange für Wurstsemmeln gesorgt ist!

Text und Bild: A. Elter