Mit Spaß und System zu mehr Medienkompetenz

Die Stütz- und Förderklasse (SFK) hat sich im Fach „Wirtschaft und Beruf“ unter der Leitung ihrer Klassenlehrkraft Johannes Prinz in mehreren Unterrichtseinheiten mit verschiedenen medienpädagogischen Fragstellungen beschäftigt. Die angebotene Initiative nennt sich Medienführerschein Bayern, deckt die Gattungen „Printmedien“, „Audiovisuelle Medien“ und „Interaktive Medien“ ab und versteht sich als ein Baukastensystem, in dem Schritt für Schritt Fähigkeiten und Kenntnisse innerhalb dieser Kategorien erworben werden.  

Welche Themen wurden in der Lerneinheit „Medienführerschein“ behandelt?
 

Medien non-stop?

  Die eigene Mediennutzung reflektieren und Risiken erkennen

Coole Superstars

  Die Inszenierung von Castingshows im Fernsehen erkennen und bewerten

Ich im Netz I

  Inhalte in sozialen Netzwerken reflektieren und bewerten

Ich im Netz II

  Cyber-Mobbing in Sozialen Netzwerken thematisieren und vorbeugen

Googelnde Wikipedianer

  Informationen im Netz suchen, finden und bewerten

Musik ohne Grenzen?

  Grundlagen des Urheberrechts kennen und anwenden

Zeit für die Zeitung

  Wissen vertiefen-Lesen trainieren


Die Jugendlichen haben durch die Lerneinheit Kompetenzen erworben, um Medien in ihrem Alltag verantwortungsbewusst und selbstbestimmt nutzen zu können. Nicht umsonst gilt der kompetente Umgang mit Medien mittlerweile als vierte Schlüsselkompetenz neben Lesen, Schreiben und Rechnen.

Nach der Teilnahme am Medienführerschein Bayern gab es für alle Schüler der SFK MS eine Urkunde.

Text und Bild: J. Prinz