Colourance-Day in Burghausen

Ein Tag für Toleranz gegenüber anderen Kulturen, für mehr Miteinander und Verständnis − das war der Colourance Day am Montag, 16. Juli, in der Burghauser Messehalle.


Kulturelle Vielfalt ist eine Bereicherung! So lautete die Botschaft des „Colourance Day“ in Burghausen, initiiert von Dominique Soldner und Gregor Fabry in Zusammenarbeit mit dem Jugendbüro und der Stadt Burghausen. Über 2000 Schüler aus dem Landkreis Altötting, Simbach und Eggenfelden sind in die Messehalle gekommen, wo neben den bekannten „Flying Steps“ aus Berlin auch regionale Künstler ihr Können auf der Bühne zum Besten gaben. Der „Colourance Day“ - Zusammensetzung aus „Colour“ und „Tolerance“ - in Burghausen war die Fortsetzung des erfolgreichen Auftakts im vergangenen Jahr in Burgkirchen. Toleranz gegenüber anderen Kulturen und Integration - auf diesen Themen lag der Fokus der Veranstaltung.

 

Für Begeisterung sorgten die „Flying Steps“ aus Berlin Kreuzberg. Vor ihrer perfekten Bühnenshow sprachen zwei Tänzer über das Thema Integration, denn alle sieben Mitglieder der Urban Dance Crew haben einen Migrationshintergrund. „Integration bedeutet Vielfalt und kulturelle Wertschätzung“, so Vartan Bassil. „Bei uns gibt es keine Barrieren, die Leidenschaft fürs Tanzen verbindet.“ Neben den Profis aus Berlin waren auch ortsansässige Künstler vertreten. So standen die Burghauser Hip-Hop-Gruppe Escape Music, die Kirchdorf Wildcats und Magic Cheerleader, Johnny Joker & The Twilight Kids sowie die Happy Gapping-Jungs aus Burghausen auf der Bühne. Der österreichische Ballkünstler Christian Kerschdorfer faszinierte mit gekonnter Ballakrobatik.