Abschlussfahrt nach Salzburg

Das Ziel für die Abschlussfahrt war in diesem Jahr Salzburg. Die beiden Klassen 9 und 8/9 machten sich mit ihren Klassenlehrern, Frau Baumgartner und Herrn Weigand auf den Weg – verstärkt wurde das Team mit unserer Sozialpädagogin Frau Reinecke und der Religionslehrerin der beiden Klassen , Frau Weißhartinger.
Sie war es auch, die eine abwechslungsreiche und schöne Runde durch Salzburg zusammengestellt  und bestens vorbereitet hat – einschließlich einer zeitlichen Erkundung des Unternehmens in den Pfingstferien. Ausgangspunkt war die Altstadt. Von dort führte eine interessante Liftfahrt zur Burg. Auf der Burg und anschließend in der Getreidegasse gab es – dem Alter der Schüler entsprechend – genug Zeit zum „Freigang“.  Besonders angetan waren die Schüler von der „schwebenden Goldpantomime“ (siehe großes Bild).  Abgerundet wurde der Tag durch einen kleinen kulturellen Teil, in dem Frau  Weißhartinger eine kleine Domführung anbot. Das Angebot wurde von den Schülern, obwohl freiwillig angeboten, mit großem Interesse aufgenommen.

Bei bester Laune und bis dahin schönstem Wetter führte uns der Rückweg zum Bus über den Mirabellgarten. Dass die beiden Klassen in der  letzten Stunde noch den Salzburger Schnürlregen kennenlernen durften, hätte es wirklich nicht gebraucht, tat aber der guten Stimmung keinen Abbruch.

(Text und Bild: Weigand)