Berufsschulpraktikum der Klassen 8 und 9

Besuche in der Jugendsiedlung in Traunreut

Für die Schüler der neunten Jahrgangsstufe waren der 25. und 26. November zwei ganz besondere Tage. Sie hatten die Möglichkeit, sich die Jugendsiedlung in Traunreut anzuschauen. Hierbei handelt es sich um eine Einrichtung, die verschiedene berufsvorbereitende Maßnahmen, eine Förderberufsschule sowie die Möglichkeit einer überbetrieblichen Ausbildung anbietet. Die Jugendlichen durften sich vorab für einen Praxisbereich entscheiden und hatten dort die Möglichkeit, in den Ablauf eines Schultages hinein zu schnuppern. Herr Weigand und Frau Baumgartner, die Klassenlehrer der 9ten Klasse bzw. der kombinierten Klasse 8/9 besuchten die Schüler in den Bereichen Holz-, Bau-, Metall-, Farbtechnik, Wirtschaft/Verwaltung und Gartenbau. Die Schüler und Lehrer waren beeindruckt von der großen Einrichtung, in der es für jeden Praxisbereich die entsprechend ausgestatteten Räume gibt. Höhepunkt der zwei Tage war für die Schüler natürlich die Übernachtung im angrenzenden Internat, was zum einen die lange Heimfahrt nach Hause ersparte und zum anderen die Möglichkeit bot, das attraktive Freizeitangebot bei einer Internatsunterbringung kennenzulernen.

(Text und Bild: Baumgartner / Weigand)