Betriebspraktikum der Klassen 8 und 8/9

Vom 10. bis zum 21. November durften die Schüler der kombinierten Klasse 8/9 sowie der Klasse 8 ihren Schulranzen in die Ecke stellen und in den Berufsalltag hinein schnuppern.

Nach zahlreichen Vorüberlegungen bezüglich der Neigungen und Interessen suchten sich die Jugendlichen ihren Praktikumsplatz eigenverantwortlich. Dabei waren die verschiedensten Berufsfelder vertreten. Beispielsweise entschieden sich einige Schüler für den Verkauf in verschiedenen Geschäften, andere probierten sich im handwerklichen Bereich beim Heizungsbau oder in der Landschaftsgärtnerei. Auch beim Frisör oder in einer Bäckerei konnte man zu dieser Zeit unsere Schüler antreffen. Die Johannes-Still-Schule und besonders die Klassenlehrer Herr Weigand und Frau Baumgartner bedanken sich bei den Betrieben recht herzlich für die Bereitschaft, unseren Schülern die Möglichkeit zu geben, in die verschiedenen Berufszweige hinein zu schnuppern. Erfreulicherweise konnten viele Schüler durch ihre Geschicklichkeit und ihren Fleiß bei den Betrieben derart überzeugen, dass sie sehr positive Rückmeldungen erhielten und die Firmen zum Teil Interesse an einer Ausbildung äußerten.

(Text: Baumgartner, Bild: Weigand / Baumgartner)