Fahrt nach Vilshofen und Altötting

Besuch im Berufsbildungszentrum und im Berufsinformationszentrum

Zusammen mit ihrer Berufsberaterin Frau Schmiedl besuchten die Klassen 8 und 8/9 das Berufsbildungszentrum in Vilshofen. Sowohl die Klassenlehrer Frau Baumgartner und Herr Weigand  als auch die Schüler waren beeindruckt von der ansprechenden Einrichtung. Nach der Begrüßung durch Schulleiter Herrn Räß und einer großzügigen Stärkung im hausinternen Café  konnten die Schüler die jeweiligen Bereiche der Berufsvorbereitenden Maßnahmen in bestens ausgestatteten Werkstätten kennenlernen. In zwei Gruppen durchliefen die Schüler die Bereiche Hauswirtschaft, Farbe, Küche, Gartenbau, Metall und Lager. Die Meister nahmen sich viel Zeit, sie hatten für jede Station Arbeiten vorbereitet, mit denen sich die Schüler in den jeweiligen Berufsfeldern erproben konnten. Pfannkuchen backen, Blumen eintopfen, Servietten falten ... die Schüler absolvieren viele kurzweilige Aufgaben.

Abgerundet wurde der Besuch durch einen Blick in das Internat und in die Wohnräume. Die Schüler waren von den Räumen und der Vielzahl der angebotenen Freizeitbeschäftigungen sehr angetan.
Für Interessierte finden sich  zu den BvB – Maßnahmen,  zum Internat und zur Berufsausbildung im Internet  unter  www.bbz-vilshofen.de  noch viele Informationen.

Mit dem Besuch des BIZ (Berufsinformationszentrum)  in Altötting eine Woche  später lernten die Schüler eine wichtige Einrichtung kennen, in der sich Schüler und Eltern ohne Voranmeldung zu allen Fragen der Berufswahl informieren können.
Die Schüler informierten sich am PC über ihre Wunschberufe und bearbeiteten Arbeitsaufträge, die die Berufsberaterin Frau Schmiedl für die Schüler vorbereitet hat.  Auch hier die Internetseite zum „Nachschlagen“:  www.berufenet.arbeitsagentur.de

Bevor die Schüler in diesem Schuljahr ihr zweites Betriebspraktikum starten fanden sie durch die beiden Angebote von Frau Schmiedl sicher viele Anregungen.

(Text und Bild: Weigand)