Schüler lernen verschiedene Berufszweige kennen

Kurz vor und nach den Herbstferien starteten alle Schüler der 8. Klasse, der kombinierten Klasse 8/9 sowie der Klasse 9 in ein zweiwöchiges Praktikum. Die Johannes-Still-Schule und besonders die Klassenlehrer der Oberstufenklassen bedanken sich bei den Betrieben ganz herzlich für die Bereitschaft, unseren Schülern die Möglichkeit zu geben, in verschiedene Berufszweige hinein zu schnuppern. Erfreulicherweise können immer wieder Schüler mit ihren praktischen Fähigkeiten und ihrem offenen Wesen derart überzeugen, dass ihnen der Praktikumsbetrieb eine Ausbildungsstelle in Aussicht stellt.
Für die anderen Schüler ist das Praktikum eine wichtige Gelegenheit, sich zu erproben, sich beruflich zu orientieren und sich – zumal das Praktikum ja zwei Wochen mit je einem ganzen Arbeitstag umfasst  – an den Ernst der Arbeitswelt heranzutasten.

(Text und Bild: Weigand)