Schulversammlung zum Abschluss des Schuljahres

Markus Maierhofer, Marion Gabriel, Patriza Reinecke, Claudia Baumgartner, Andrea Camara, Silke Breitfeld, Schulleiter Werner Hacker

Die Schulversammlung zum Abschluss des Schuljahres im Pausenhof bot wie jedes Jahr Gelegenheit,  Rückblick auf das vergangene Schuljahr zu halten.  Mit Urkunden ausgezeichnet wurden – wie auf den Bildern zu sehen – die Schüler, die eine Ehrenurkunde bekamen, die Spieler der Schulmannschaft, die für ihren 4. Platz bei der Niederbayerischen geehrt wurden, die Klassensprecher für ihren Einsatz für die Schulgemeinschaft und die  fleißigen Verkäufer für ihre Zuverlässigkeit beim Loseverkauf auf dem Sommerfest.
Schon seit Jahren fest im Programm ist die Ehrung der ordentlichsten Garderoben für das Gebäude II. Für dieses Jahr konnten sich die Klasse 1  mit Frau Tausch, die Klasse 1A mit Frau Rupp und die Klasse 3 mit Frau Rembeck über einen „süßen Preis“ und Urkunden, überreicht von Herrn Weigand und Frau Ries, freuen.
Hauptpunkt war die Verabschiedung von Kollegen, die uns verlassen. Ihnen sprach  Schulleiter Hacker seinen herzlichen Dank aus. Der Schulchor unter Leitung von Manuela Rembeck sang für jeden eine eigene Strophe mit maßgeschneidertem Text – schade, dass ein plötzlich einsetzender Regenguss die Schlussaufführung des Chors um zwei Strophen abkürzte.
Nach einem Jahr bei uns verlassen uns die Praktikanten Markus Maierhofer und Carinna Bichlmaier.
Die Klassenlehrerin Marion Gabriel wird nach einem Jahr bei uns, ebenso wie Claudia Baumgartner, die drei Jahre bei uns war, nach Oberbayern versetzt. Patrizia Reinecke, die 6 Jahre mit der Schulsozialarbeit bei uns tätig war, wechselt ihr Arbeitsgebiet. In den Ruhestand verabschiedet wurden Silke Breitfeld, die seit 2005 im DFK-Bereich arbeitete und Andrea Camara, die seit 1984 als Klassenlehrerin in den Diagnose- und Förderklassen  an unserer Schule arbeitete – ihre Auftritte mit den Trommelgruppen werden uns stets in guter Erinnerung bleiben. Den beiden Kolleginnen sprach Schulleiter Hacker die besten Wünsche für ihren Ruhestand aus – allen anderen Kollegen, die uns verlassen, alles Gute für ihre weitere berufliche Zukunft.