Ein besonderer Jahrgang 

Abschlussfeier an der Johannes-Still-Schule

Bild: von links: Klassenlehrer Michael Weigand, Schulleiter Werner Hacker,
        von rechts: Klassenlehrer Matthias Huber

„Du bist der Fels und auf diesen Felsen werde ich meine Kirche bauen“. Das Bild des Felsen zog sich durch den Gottesdienst, den Religionslehrerin Birgid Weißhartinger mit den 23 Abschlussschülern feierte. Zahlreiche Eltern und Gäste füllten die Kirche St. Sebastian in Gern. Zum Abschluss des Gottesdienstes durfte sich jeder Schüler einen besonderen Stein aussuchen. Er soll die Schüler an die Eigenschaft des Opals erinnern, der erst durch die Berührung einer warmen Hand seine Farbe und seinen Glanz zeigt.
Mit „Ein Hoch auf uns“ machte der Schulchor, der unter der Leitung von Manuela Rembeck  auch den Gottesdienst gestaltete, den Auftakt der sich anschließenden Feier in der Aula. Schulleiter Werner Hacker brachte seine Freude über die zahlreiche Teilnahme von Eltern und Verwandten zum Ausdruck. Er gab den Entlassschülern mit auf den Weg: „Jeder von euch hat Stärken, an die er glauben und die er einsetzen soll“. Die Tugenden Anstrengungs-bereitschaft, Lernbereitschaft, Durchhaltevermögen, Kritik- und Teamfähigkeit sollen bei der Verwirklichung des Traums helfen. Er hob  den Fleiß und Ehrgeiz hervor, den die Schüler bei den Abschlussprüfungen an den Tag legten.  11 Schülern konnte Herr Hacker zu einem Zeugnis gratulieren, das ihnen den erfolgreichen Abschluss der Mittelschule bescheinigt. Besonders hervorgehoben wurden die Leistungen von Michael Huber, Florian Bartlreier und Maximilian Kumpfmüller, die die Abschlussprüfungen der Mittelschule mit einem Durchschnitt unter 2,0 absolvierten.  Seinen besonderen Dank richtete Schulleiter Werner Hacker an die Klassen- und Fachlehrer für das große Engagement bei der Vorbereitung der Schüler auf die Prüfungen.  Mit einem Buchgeschenk wurden auch Jennifer Groß und  Manuela Bocso geehrt, die mit einem Durchschnitt von 1,66 sehr gute Abschlusszeugnisse erzielten.
Die beiden Klassenlehrer Matthias Huber und Michael Weigand gingen in einer Fotoschau auf zwei Highlights des Schuljahres ein – die Fahrt nach Berlin und den Abschlussball. Sie hoben das  Engagement der Schüler bei der Vorbereitung des Abschlussballs hervor, der auf die Initiative der Schüler zum ersten Mal durchgeführt werden konnte, wie auch ihr Engagement bei zahlreichen  Schulveranstaltungen. „Ihr hinterlasst eine Lücke. Ihr seid ein ganz besonderer Jahrgang und werdet uns fehlen“, betonten die beiden Klassenlehrer. Die beiden Klassensprecher Manuela Bocso und Florian Bartlreier bedankten sich in einem Schlusswort mit einem Blumengruß bei ihren Klassenlehrern sowie allen Mitgliedern der Schulfamilie für die Geduld und die Hilfsbereitschaft das ganze Jahr über. >>

Bild und Text: Michael Weigand