Wir „STREICHEN“ Schule, ein Projekt der Schüler der Oberstufe zur Schulhausgestaltung

In Kleingruppen dürfen die Schüler unter fachkundiger Anleitung in regelmäßigen Abständen zu Pinsel, Farbroller und Klebeband greifen. Sie werden dabei von  einer Fachkraft angeleitet. Der fachliche Anstoß eines außerschulische Experten, der einmal pro Jahr an die Schule kommt, wird von unserer Fachlehrerin in mehreren Kleinprojekten fortgeführt, , verteilt über das ganze Schuljahr. So bekamen bereits viele Wände in unseren beiden Gebäuden einen neuen Anstrich.  

Für einen Tag wird der reguläre Unterricht "gestrichen" und die Schüler dürfen einen Raum, einen Teil der Aula, einen Gang oder den Eingangsbereich der Schule mit Farbe oder Schriftzügen gestalten und streichen.  

Mitten in der Arbeit - Schüler der SFK 2  mit ihrer Fachlehrerin Karin Schiewietz

Die Jungs der Stütz- und Förderklasse – sie werden  im Ganztag unterrichtet -  gestalteten in diesem Projekt ihren Mittagsraum neu. Die Schüler suchten gemeinsam mit ihrem Klassleiter Johannes Prinz und ihrer Fachlehrerin Karin Schiewietz eine passende Farbe aus. Mit Unterstützung ihrer Lehrkräfte, diesmal ohne Unterstützung von außen, wurde die benötigte Menge berechnet und die gewünschte Farbe bestellt. Unter Anleitung ihrer Fachlehrerin wurden alle nötigen Arbeiten selbstständig erledigt:  Im Mittagsraum wurde alles ausgeräumt, Leisten und Fenster mit Klebeband und Folie abgeklebt, die Flächen mit dem Laser ausgemessen, abgeklebt, versiegelt und anschließend eine Wand mit der gewählten „Wunschfarbe Grün“ gestrichen.  Das Ergebnis kann sich sehen lassen, der Raum erstrahlt nun in neuem Glanz. 

Für die Schüler sind diese Projekttage, die aus organisatorischen Gründen immer dann stattfinden, wenn die Oberstufenklassen im Praktikum sind, ganz besondere Tage. Hochmotiviert kommen Schüler und Lehrer an diesen Tagen in geeigneter Arbeitskleidung in die Schule.  Dass die Schüler ihr Umfeld aktiv gestalten können, ist für sie eine sehr wertvolle Erfahrung – die Schule wird zu „ihrer“ Schule und somit zu einem Stück „Zu Hause“.

                       Einer der ersten Arbeitsschritte: Abkleben der Fußbodenleiste.

Weitere Arbeitsschritte wie das Markieren eines Farbspiegels mit Hilfe eines Lasers, das Streichen und als letzten Arbeitsschritt das Abziehen der Klebebände finden sich in der
Bildergalerie.

Text: K. Schiewietz, Bild: J. Prinz