Jugendsozialarbeit an Schulen (JaS)

 

Eli Holzleitner, Dipl. Sozialpädagogin (FH),
Entspannungstrainerin, Sozialtrainerin
Trägerschaft: St. Johannis-Verein Eggenfelden e.V.
Im Schulhaus: DI, MI und DO von 6.30 -12.00 Uhr

Telefon:           08721/ 9657-35
E-Mail:            g.holzleitner@sfzeg.de

 

 

Aufgrund gravierender gesellschaftlicher Veränderungen erhalten Kinder oftmals nicht die nötige Voraussetzung für die Entwicklung einer gesunden Persönlichkeit. Dies erfordert den Einsatz von zusätzlichem Fachpersonal, um die Schulen bei ihrem Erziehungsauftrag zu unterstützen.

Jugendsozialarbeit an Schulen ist ein partnerschaftliches Unterstützungs- und Hilfsangebot von Jugendhilfe und Schule. Es soll helfen soziale Probleme auszugleichen und individuelle Hilfen für SchülerInnen und Eltern zu geben.

JaS versteht sich als Bindeglied zwischen SchülerInnen, Elternhaus und Schule. Es ist ein eigenständiges, kostenloses und freiwilliges Angebot der Jugendhilfe direkt an der Schule.

JaS unterliegt der Schweigepflicht und ist dem Schutzauftrag bei Kindeswohlgefährdung verpflichtet.

 

Die Jugendsozialarbeit an Schulen (JaS)

  • arbeitet als Beistand und Vermittler im Sinne der SchülerInnen
  • bietet Einzelfallberatung
  • Klassen- und Gruppenangebote zur Stärkung der Gemeinschaft
  • interveniert bei gruppendynamischen Konflikten
  • bietet kooperative Elternarbeit
  • stellt bei Bedarf den Kontakt zu anderen Institutionen her
     

Die Jugendsozialarbeit an Schulen (JaS) ist Ansprechpartner für Schülerinnen und Schüler, die Lösungen für Probleme

  • in der Schule
  • mit sich selbst, in der Familie, mit Freunden
  • mit Lehrerinnen und Lehrern, Schülern und Eltern 
  • in der Zusammenarbeit mit außerschulischen Einrichtungen
  • beim Übergang Schule – Beruf suchen

            oder einfach nur einmal reden möchten.
 

Jugendsozialarbeit an Schulen (JaS) ist Ansprechpartner für Eltern und Erziehungsberechtigte, die Beratung und Unterstützung

  • bei schulischen, sozialen oder psychosozialen Problemen ihres Kindes
  • bei Konflikten mit dem Schulpersonal
  • bei Erziehungs- und Lebensfragen
  • bei der Vermittlung von weitergehenden Hilfen durch öffentliche Institutionen und Einrichtungen im Elternbeirat

           wünschen.
 

Die Jugendsozialarbeit an Schulen (JaS) ist Ansprechpartner für Lehrkräfte und Schulleitung, die

  • bei schwierigen und / oder auffälligen Schülerinnen und Schülern
  • bei sozialpädagogischen Fragen
  • in der Zusammenarbeit mit schulischen (Schulpsychologischer Dienst, Mittagsbetreuung etc.)
  • und außerschulischen Einrichtungen und Institutionen

            mit JaS kooperieren wollen.