Mobiler sonderpädagogischer Dienst (MSD)

Mobile Lern- und Sprachförderung

Betreut werden vor allem Kinder mit Sprachauffälligkeiten, Sprachbehinderungen, Wahrnehmungsschwächen, motorischen Auffälligkeiten und isolierten Lernschwächen.

 

Mobile Erziehungshilfe

Die Mobile Erziehungshilfe versteht sich als praktische Hilfe in schwierigen erziehlichen Situationen. Sie betreut verhaltensauffällige Schüler über einen längeren Zeitraum an der jeweiligen Schule, betreibt intensive Elternarbeit mit konkreten Hilfen im familiären Alltag und arbeitet mit Einrichtungen und Behörden, die mit dem Schüler befasst sind, zusammen (z.B. Jugendamt, Tagesstätten, Kinder- und Jugendpsychiatrie, Psychologen u.a.).

Kontakt: 08721 / 965724, msd@johannes-still-schule.de

Mobile sonderpädagogische Hilfe (MSH)

an Kindergärten in Zusammenarbeit mit der Frühförderung

  • Diagnostik und Förderung für Kinder mit Entwicklungsverzögerungen bzw. mit Förderbedarf in den Bereichen Sprache und sozial-emotionale Entwicklung
  • Beratung von Eltern und Erziehern
Formulare der mobilen Dienste zum Herunterladen:
- MSD-Einverständniserklärung der Eltern
- MSD-Anforderung der Regelschule
- Zustimmung der Eltern zur Notenbefreiung
- Entscheid der Lehrerkonferenz zur Notenbefreiung
- Schweigepflichtsentbindung der Eltern für MSD und MSH
Formularpaket MSD.zip
Archivdatei im ZIP Format [634.3 KB]